Primark ab März in Berlin

in Allgemeines by

Es gab viel Gemunkel und immer wieder wurde nachgefragt, wann Primark endlich nach Berlin kommt. Nachdem es in Städten wie beispielsweise Gelsenkirchen, Bremen und Frankfurt schon Filialen gibt, blieb die Hauptstadt noch aus. Das ändert sich jedoch ab März.


Primark ab März in Berlin

Wie in diesem Artikel im April schon angekündigt, startet Primark seine erste Filiale in Berlin. Die günstige Modemarke aus UK wird gerade von uns Bloggerinnen oft in den Himmel gelobt und vergöttert. Früheren Gerüchten zufolge sollte das Geschäft erst Ende 2012 eröffnet werden, nun wurde auf der Facebookseite von Primark verkündet, dass der Start schon im März ist.

Adresse Primark Berlin

Wenn ihr jetzt vollkommen panisch seid und schon den nächsten Trip nach Berlin Steglitz plant, hilft euch sicher die Angabe der Adresse des Primark Stores weiter. Ihr findet ihn hier:

Schloss-Strassen-Center
Walther-Schreiber-Platz 1
12161 Berlin

Das Center, in dem sich der Laden befinden wird, hat Montag bis Samstag von 10 bis 20 Uhr auf. Mit der U-Bahn fahrt ihr bis Walther-Schreiber-Platz und mit der S-Bahn müsst ihr bis Bahnhof Feuerbachstraße.

Mein Verhältnis zu Primark ist sehr zwiespältig. Zum einen ist es natürlich toll die neuesten Trends zu billigen Preisen ershoppen zu können. Wenn ich jedoch sehe in welchen Massen die Menschen dadurch aufeinmal einkaufen (Londonurlaub) und wie billig diese Sachen sind, gruselig ich mich schon ein bisschen. Wie ist das bei euch?

 

Tags:

6 Comments

  1. Hm, hast du das neulich bei Facebook gelesen? Eine Freundin meinte, dass eine ihrer Freundinnen (ja ja, crazy Querverbindung) dort arbeiten wird und sich die Eröffnung angeblich bis Mai verzögern soll.

    Ich hab ja kein Facebook, aber wenn doch im März eröffnet wird, um so besser. Ich befürchte nur die von dir beschriebenen tumultartigen Szenen, die ich dann doch nicht erleben möchte…

  2. Mich gruselt es auch vor den Menschenmassen und wie günstig dort alles ist. Wir im Ersteweltland freuen uns natürlich schick für wenig Geld gut auszusehen. Woanders schuften wahrscheinlich Kinder dafür in engen Fabriken 6 Tage die Woche ohne Happyend für eigene Zukunft. Leider wird das bei teuren Markenartikeln (leider) nicht anders sein und das Schlimme ist, alles hat sich etabliert und wir haben kaum ne Wahl. Z.B. auch das iPhone. Wer macht bei der tollen Spielerei noch gedanken, wie günstig es hergestellt worden ist und zu welchen miesen Bedingungen. Für uns ist ein kleines Statussymbol und die negativen Artikel finden kaum Beachtung

    Bin auch zwiegespalten wie Du und denke zumindest, dass man lieber sich etwas holen sollte von ner Marke, das zum einen lange hält, zeitlos in der Mode ist und nicht nach ein paar Mal Anziehen seine Qualität verliert, zum anderen nicht unbedingt jede Woche (zu) günstige tshirts sich holt, das ganze unterstützt, so dass überall Primark Filialen aus dem Boden gestampft werden.

  3. @Sue: Danke für die Backgroundinfo. Anfang des Jahres sagten sie noch März. Dann bin ich mal gespannt wie es weiter geht. Vllt hörst du ja noch einmal etwas von deiner Freundin und evtl hat die Gerüchteküche ja dann auch doch wieder recht.

    Facebook hast du aus ideologischen Gründen nicht oder wieso? Fände ich spannend zu wissen. Liebe Grüße!

  4. @Benjamin: Ja,d as iPhone ist auch echt ein gutes Beispiel. Aber auch bei anderen Produkten bin ich manchmal erschrocken, wenn meine Eltern sich zb aufregen wie teuer irgendetwas ist, aber ich mir einfach denke: „Überlegt doch mal wer daran alles verdienen muss, das müsste noch viel teurer sein.“ wobei ja leider die Einnahmen nicht fair auf alle Beteiligten verteilt werden, von daher kann man auch das nicht so pauschal sagen.

    Bei solch niedrigen Preisen sollte man jedoch endlich mal den Kopf anschalten.

  5. Ich bin auch zwiegespalten…war auch in London bei Primark und fand es furchtbar!!! Und wirklich, unter welchen Bedingungen werden die Klamotten bei den Preisen wohl gefertigt…..?!?!

  6. Oh, ich seh den Kommentar erst jetzt, sorry 🙂
    Ich werde mal die Ohren offenhalten wegen der Primark-Sache, vielleicht ergibt sich ja da noch was..

    Also wegen Facebook:
    ich war schon nicht bei StudiVZ, das hatte den einfachen Grund, dass ich eigentlich von Anfang an bei Myspace war (ja, ist jetzt tot, und ich war das letzte Mal in meiner Schulzeit dort, also vor über 3 Jahren…). Dann wollte ich mich nicht bei StudiVZ anmelden, weil ich damals ja noch zur Schule ging und das affig fand – es war ja ein Studenten-Netzwerk.

    Dann waren plötzlich alle bei Facebook, und da ich schon gut damit gefahren war, nicht bei Studi gewesen zu sein, denke ich mir momentan, dass das mit Facebook auch geht. Ich sag immer, wenn wer was von mir will, soll er mich ansprechen, anrufen oder ne Mail schicken, die checke ich garantiert.

    Also hat eigentlich gar nix mit Datenschutz-Manie oder so zu tun, die Abstinenz hat sich halt einfach so ergeben 🙂

    Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Latest from Allgemeines

Go to Top