Redheads have more fun

in Allgemeines by

Wegen meiner roten Haare durfte ich mich von geheimnisvoll über aufregend bis zu hexisch schon alles nennen lassen. Ob man sie mag oder nicht: Rote Haare bekommen auf jeden Fall eine erhöhte Aufmerksamkeit. Das haben auch Bloggerinnen entdeckt und deswegen stelle ich euch ein paar der feurigen Damen vor & erzähle meine eigene Haargeschichte.

rote haare © www.einfach-machen.blog

Im elvigen Alter von 12 hatten meine Haare das erste Mal einen roten Schimmer. Ich stellte Kate Winslet in Titanic bei einer Tanzvorführung in der Grundschule dar und strahlte wie zwei Halogenleuchter glücklich von der Bühne der Schul-Turnhalle in die Gesichter des Publikums. Ich war stolz, fühlte mich erwachsener und bildete mir besonders viel Power durch die Haarfarbe ein, die jedoch schnell wieder ausgespült war.

Rot, röter, am rötesten

Mit 14 wurde dann nachgeladen: Ich kaufte mir mein erstes Tönungsmousse und blondierte manchmal sogar vorher, um zu leuchten wie ein kleiner Feuerball. Es machte Spaß einfach anders auszusehen. Ich fühlte mich ein bisschen rebellischer als der Rest und mir war egal, ob es jemanden nicht gefiel. Nach ein paar Jahren in der Welt der Braun- und Schwarzhaarigen, die mir Spaß machte, weil man einfach Klamotten in allen Farben tragen kann, musste ich einfach wieder zurück.
redhair_coll © www.einfach-machen.blog

Jetzt bin ich fast schon wieder 3 Jahre rothaarig, warum? Für mich sind rote Haare sexy, aufregend und außergewöhnlich. Nicht umsonst findet man auch in der Kunstgeschichte oft rote Haare als beliebtes Motiv.

Immer wenn ich Zooey Deschanel sehe, habe ich zwar Lust auf eine natürlichere Haarfarbe, schwenke dann aber schnell wieder um. Meine Haarfarbe ist einfach ein Teil von mir und da ich durch Färben und Ausprobieren einfach sehr viel Liebe in sie stecke, ist da so eine besondere Verbindung. Das Einzige, was wirklich anstrengender ist: Bei gefärbtem Rot muss man immer auf die Handtücher achten. Die Farbe ist sowohl in hochtoupierten Stylerhaaren, als auch in gezwirbelten Dreads zu finden und nicht auf eine bestimmte Stilrichtung festlegbar.

Starqualitäten der Haarpracht

In den letzten Jahren sah man neben den bekannten Rothaarigen wie Nicole Kidman immer mehr Prominente künstlich erröten. Rihanna, Lena, Ashley Simpson, Lindsay Lohan und Drew Barrymore sind nur einige der experimentierfreudigen Frauen, die Lust auf rote Haare hatten. Nicht zuletzt wurden rosafarbende Haare gefeiert oder Rottöne für den Dip Dye-Hair Look verwandt.

Auch Bloggerinnen wurden in den letzten zwei Jahren zunehmend röter. Auf der Suche danach sich ein bisschen abzuheben und den Menschen in die Augen zu glitzern, sind viele von ihnen auf tolle Farben getroffen oder präsentierten ihre Naturfarbe noch selbstbewusster. Seht selbst wie gekonnt die Modemädchen ihren Schopf kombinieren und in Szene setzen:

rote haare blogger

Ricarda von Cats & Dogs / Flora von Rothaariges / Angie von Modeverliebt

rote haare farbebloggerin rothaarig

Linda von Like a Riot / Andrea von Gingervintage / Charlotte von Crème Dessert / Carrie von CsCloset/ Sylvia von trendlovski

 

Andere Haarfarbe, anderes Feeling? Habt ihr schon viel mit euerer Farbe experimentiert und ist rot noch mysteriös oder mittlerweile im Mainstream angekommen?

Social Media Irrgärtnerin, die immer zuerst die Faxnummer anruft & eines Tages dadurch noch einmal ihr Gehör verlieren wird.

7 Comments

  1. Meine Naturhaarfarbe ist dunkelbraun/fast schwarz, ich bin aber seit 7 Jahren eine gefärbte Blondine.. früher heller, jetzt liebe ich mein dunkelblond, das fast schon wieder ein bisschen ins braune geht..
    Ich würde so unheimlich gerne mal ein knalliges Rot probieren, allerdings traue ich mich da nicht wirklich drüber- ich hab schon oft gelesen, dass man durch die ganzen Rotanteile ganz schlecht wieder auf blond zurückkommt, sollte es einem doch nicht gefallen. Außerdem muss man bei rot doch dauernd nachfärben, damit es schön knallig bleibt, oder? Ich färbe meine Haare ungefähr alle 2 Monate nach.. wie handhabst du das? Ausgewaschenes, nicht mehr strahlendes Rot fände ich an mir furchtbar 😀
    Liebe Grüße
    Katii

  2. Hi, ich hatte bis vor kurzem auch knallrote Haare.Meine natürliche Haarfarbe ist nicht blond aber auch nicht braun,man nennt es auch liebevoll „Straßenköterblond“.Die üblichen Colorationen aus der Drogerie haben bei mir nicht den gewünschten Effekt erzielt,d.h. es hat mir nicht genug gestrahlt.Deswegen hab ich mir dann Farbe aus einem Haarpflegeshop besorgt.Die hatte einen integrierten Aufheller mit drin,war dreimal so teuer aber das Ergebnis war so wie ich es wollte(aussehen wie Arielle^^).Aber nach 3-4 Wochen waren meine Haare matt und die Farbe stumpf.Die Ansätze musste ich dann nachfärben und den Rest der Haare hab ich nur getönt,damit es nicht zu sehr beansprucht wurde. Das hab ich ein halbes Jahr durchgehalten,aber da ich ein relativ fauler Mensch bin, wurde mir das zuviel und ich bin wieder auf braun umgestiegen.Aber das Rot schimmert immer noch ein wenig durch und irgendwie vermisse ich die Farbe schon,es sah einfach toll aus , vorallem wenn es im Sonnenlicht richtig geleuchtet hat.
    lg
    Lieskchen:-)

  3. Eine Ode an alle Rothaarigen, das gefällt! Ich für meinen Teil kann sogar behaupten, ich färbe nicht mal, alles echt. Es hat tatsächlich aber einige Jahre gebraucht, diese Farbe zu akzeptieren. Nun bin ich ganz zufrieden und bleibe bei dem, was die Natur mir gegeben hat ;-).

  4. Ich bin brünett und meine Haare & Frisur sind mir schon immer zu langweilig.
    Seit einigen Wochen denke ich darüber nach, mir die Haare knallig rot zu färben. Ich trau mich nicht so richtig, müsste bestimmt vorher blondieren und wie lange wird es wohl halten…? :/

  5. @Marisa: Ich blondiere vorher nicht und finde das Ergebniss von Casting Creme Gloss „Cherry Kiss“ sehr gut ( : Wenn du vorher blondieren musst, würde ich es lassen, denn es macht die Haare komplett kaputt und du musst immer zwei mal färben, was nervt und kostet.

  6. Dankesehr elvchen, ich werde es demnächst mal ausprobieren wenn mein Chef nix dagegen hat ^.^

  7. Hihihi, ich habe auch schon seit Ewigkeiten rote Haare und lieeebe diese!! 😀 Zwischendurch kam ich immer wieder mal auf meine Naturhaarfarbe zurück. Dies halt aber nie lange an, denn kaum war das Rot draussen, kribbelte es mich schon wieder in den Fingern 😉

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.