Mango Fizz

Mango Fizz: Der Mocktail mit dem tropischen Sprudel

in Food by

Warum gibt man sich eigentlich oft nur bei Cocktails so große Mühe einen schicken Drink mit Schirmchen & verschiedenen Geschmacksrichtungen zu kreieren? Als großer Fan von allen möglichen Brausen und Säften, habe ich mich mit einer clevere Alternative für Flüßigkeitsvirtuosen beschäftigt: Mocktails. Seht hier eine leckere Variante eines Mango Fizz mit einem freshen eigenen Twist aus meiner Zauberkiste!

SPONSORED POST 

mango fizzHabt ihr schonmal alkoholfreien Sekt probiert? Widerlich! Zumindest konnte ich noch keinen finden, der nicht wie frisch aus dem Chemielabor schmeckte, oder aber reinster Zucker war. Trotzdem würde ich mich auf Parties auch gern mal alkoholfrei erfrischen oder etwas Sprudeliges in einem hübschen Glas bekommen, ohne Prozente. Wieso sind wir eigentlich erst dann bereit fancy Drinks mit Aufwand zu basteln, sobald man sie mit Alkohol versieht?

Also Mangolover habe ich mich heute mal dem Mango Fizz angenommen und das Rezept gleich mal bei thebar.com abgeguckt. Dabei habe ich meine derartige Lieblingsflüssigkeit GINGERBEER als Geheimzutat hinzugefügt. Aber keine Angst, er bleibt auch weiterhin alkoholfrei. Bei Ginger Ale vertraut ihr dem doch auch, trotz des Namens oder?

Zutaten für den Mango Fizz Mocktail

mango fizz

Was ihr braucht

140 ml Gingerbeer
10 ml Limettensaft
10 ml Zuckersirup
25 ml Mangopüree
Crushed Eis
Minzezweige (gerne auch noch extra als Deko)


Das 100% alkoholfreie Gingerbeer klingt nicht nur alkoholisch, es schmeckt auch irgendwie so. Ich liebe Ingwer und deswegen war es für mich eine traumhafte Geschmacksexplosion, als ich es zum ersten Mal kostete. Im Originalrezept wird Gingerale benutzt, was für mich dem „Ingwerbier“ gegenüber natürlich abstinkt.

Ihr könnt das Mangopüree auch fertig kaufen, genau wie den Limettensaft, aber die beiden Sachen sind schnell aus frischem Obst gezaubert.

mango fizz

Da ich wie immer zu wenig Eiswürfel hatte, habe ich als Notfall immer eine Tupperdose mit Eis voll. Das ist dann natürlich einfach nur ein fetter Block und so zerschlug ich es per Hand. Das Endresultat ist dann allerdings eher Crash statt Crushed Eis. Mein Tipp: Das ganze in einen Gefrierbeutel machen, dann mit einem Hammer zerkleinern. So kann man auch zu Hause Crushed Eis machen, ohne zu viel Sauerei.

Mixt nun alles nacheinander zusammen. Beginnt mit den Obstsäften und Zuckersirup (ich habe einfach ein wenig braunen Zucker in Wasser gelöst, weil ich es nicht zu süß mag), zerstößelt dann die Minze. Jetzt kommt das Eis in das Glas und der Rest wird mit dem Gingerbeer aufgefüllt. Wer will, dekoriert das ganze dann noch mit etwas Minze und fertig!

Wenn ihr noch mehr Lust auf Mocktails habt, schaut hier vorbei, ihr findet bei thebar.com natürlich aber auch die bekannten Cocktail Klassiker

Social Media Irrgärtnerin, die immer zuerst die Faxnummer anruft & eines Tages dadurch noch einmal ihr Gehör verlieren wird.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.