DIY mit Frau Mai: Gestempelte Weihnachtskarte

in DIY by

Heute ist es fast eine Überraschung, wenn man nicht nur Rechnungen und Werbung in seinem Briefkasten findet. Gerade in Zeiten von E-Mail, WhatsApp und Facebook haben Briefe und Karten oft ausgedient. Die Weihnachtszeit bietet sich jedoch hervorragend an das zu ändern: Aktiviert die angetrocknete Tinte im Füller und übt nochmal die Schönschrift mit diesem DIY. 

Natürlich gibt es schöne Karten in allen Formen und Farben zu kaufen. Selbst ich musste mich in den vergangenen Wochen sehr zügeln, um keine hübsch illustrierte Karten zu kaufen, denn an Weihnachten werden bei mir traditionell nur selbstgestaltete Karten verschickt. Da meine Lieben im letzten Jahr digital illustrierte Briefe bekommen haben, wird in diesem Jahr mal wieder gebastelt und das gleich in 3facher Ausführung! Meine Ideen will ich hier unbedingt mit euch teilen, denn vielleicht gibt euch das einen kleinen Schubs in Richtung Selbermachen.

Weihnachtskarten DIY
Diese DIYs warten auf euch

Was ihr braucht

material_titel

Schritt Eins

Zeichnet euch ganz dünn mit einem Bleistift einen Kreis auf der Karte vor, falls ihr es nicht frei könnt, nehmt euch z. B.: eine Tasse zur Hilfe.

Schritt Zwei

Stempelt ein kleines Stück im Uhrzeigersinn mit der grünen Stempelfarbe, unterbrecht das Grün mit drei pink oder rotfarbenden Punkten und vervollständigt den Kranz anschließend mit den grünen Stempeln.

Schritt Drei

Am Ende setzt ihr noch einen Weihnachtsgruß unter den Kranz. Diess könnt ihr handschriftlich, mit Buchstaben-Stempeln oder mit einem Label-Maker tun.

xmas_kranz

Ich wünsche euch eine schöne Vorweihnachtszeit und denkt daran nur noch 10 Tage bis Weihnachten! PS: Hier findet ihr ein weiteres Weihnachtskarten-DIY.

 

 

Hat das Prokrastinieren perfektioniert. Papierliebhaberin, mit Fetisch für Herzen & Wolken. Immer dabei die Wohnungsdeko zu optimieren. Lieblingskombi: Schwarz, weiß, grau + Farbtupfer.

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.