Wärmetipp 1 : Thermostrumpfhose

in Diskussion by

Wie versprochen gebe ich euch ein paar Tipps aus meinem Nähkästchen, die euch zeigen sollen, wie man den Winter auch stylisch überlebt. Bei Minus 15 Grad will man ja eigentlich nur eingemummelt sein. Wärmetipp Nummer eins: Warmes Beinkleid.

Thermostrumpfhose

Thermostrumpfhosen als Wärmeschutz

Wichtig im Winter ist stets schichten, schichten, schichten. Hierbei ist jedoch Obacht geboten, denn ihr wollt euch ja auch keine Sauna-to-go basteln, die euch schwitzen und erkälten lässt. Wichtig ist also, dass eure Kleidung wasserdampfdurchlässig ist. Wichtig sind auch die Luftschichten zwischen der Kleidung und ihre Bewegung darin. Deswegen wird auch oft zu körperferner Kleidung geraten, die dann gerne als „Sack“ endet.

Viele Frauen behelfen sich mit einer Strumpfhose im Winter unter Hosen etc., doch das ist nicht immer richtig, denn wenn es eine Feinstrumpfhose ist, liegt sie sehr nah an und ihr bekommt eher Schweißfüße. Man braucht Stoffe, die kein Wasser reinlassen, aber trotzdem Wasserdampf den Weg nach draußen ermöglicht. Besser sind da Thermostrumphosen oder großmaschige Strickstrumpfhosen (5-15 €). Über diese trage ich dann noch eine Thermoleggins (50-200 €) oder normale Leggings, die nicht knalleng ist und dann noch kniehohe Strickstrümpfe je nach Schuhwerk, aber dazu mehr im nächsten Tipp. Für Männer sind Thermoleggins unter der Hose auch geeignet, denn sie scheinen nicht ganz so girly wie eine Strumpfhose.

Thermoleggins und Thermostrumpfhose Copyright einfach-machen.blog

Kauft die Strumpfhose unbedingt eine Nummer zu groß! Wie ihr seht, habe ich mir eine L gekauft und auch wenn man erstmal denkt „Oh Gott, eine L oder XL“ lohnt es sich hier zu einer höheren Größe zu greifen. Eine Thermostrumpfhose ist also die perfekte Grundlage, um auch im Winter Röcke und Kleidchen zu tragen.

Weitere Tipps werden folgen. Wie schützt ihr eure Beinchen?

5 Comments

  1. Ich mach’s genau wie du: Die guten Thermostrumpfhosen und Leggins von DM oder Rossmann! Und je älter ich werde, umso klarer wird mir, dass der Tipp mit dem „Unterhemdchen“ von Mama und Oma gar nicht so verkehrt ist. Für die Schuhe: Lammfellsohlen reinlegen!

  2. @Kat: Ja sie fühlen sich toll an, denn ich hätte noch schreiben sollen, dass sie flauschig gefüttert sind. Total puschelig

  3. @Ninia: Ja das stimmt wohl, ich hatte auch schon eine Nierenentzündung und ich bin überrascht wie wenig ich im Gegensatz zum letzten Jahr friere!

  4. Schade, aber bei mir wirken bei diesen Temperaturen nicht ein Mal 2 Thermoleggins übereinander. Ich bin halt eine Frostbeule, daran wird sich vermutlich nie was ändern 🙁 Trotzdem Danke für deinen Tipp!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.