Uschanka – Haltet die Ohren warm!

in Trend by

Ich bin eine Frostbeule. Ohne Schal oder Tuch gehe ich ab jetzt ein. Nacken anziehen und raus in die kalte Welt, die unter 11 Grad Celsius rutscht. Was da hilft? Die gute alte Russenmütze aka Uschanka oder Schapka.

Uschanka © www.einfach-machen.blog

Uschanka © www.einfach-machen.blog

Uschanka? Ein Eintopf?

Nein meine Lieben, eine Uschanka hat ihren Namen von dem russischen Begriff für „Ohr“, da man die wundertollen Klappen bei der Verteidigung seines Landes oder anderen Aktivitäten auch einfach mal fallen lassen kann und so die Öhrchen optimal geschützt sind. Möglich aber nicht großstadttauglich, ist es den Stirnbereich auch herunter zu klappen.
Eigentlich wurde das gute Stück von den Finnen erfunden, aber hey: kalt ist kalt!

Was den Finnen schützt, schützt auch das Stadtmädchen.

Miauz.

Tags:

Social Media Irrgärtnerin, die immer zuerst die Faxnummer anruft & eines Tages dadurch noch einmal ihr Gehör verlieren wird.

5 Comments

  1. Cool! Oder soll ich sagen HEIßßßß:) Uschanka finde ich ein tolles Herausfinden der russischen Mode. Ich glaube fast jeder zweiter in Russland hat Uschanka für die kalte Winter da…Originelle Idee, finde ich toll! Danke.
    Gruß Karina

  2. Hallo. Ich hab auch eine Uschanka. Aber eine aus Russland, mit rotem Stern, Hammer und Sichel, in schwarz. Genial, Leute, genial.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.