Symposium Fashion@Society – Mode und Politik

in Berlin/Trend by

Wie angekündigt nahm ich gestern am Symposium im Zuge des Createurope-Projekts teil. In der berliner Akademie der Künste ging es darum, ob und wie Mode und Politik zusammen gehören. In den nächsten Tagen werde ich euch die Quintessenz einiger interessanter Vorträge zusammenfassen.

Power to the people © www.einfach-machen.blog

„Power to the people: Die Straße erobert den Laufsteg zurück. Wie Streetstyleblogs die Modedesigner beeinflussen“ gehalten von Jeroen van Roijen, NZZ.

  • Früher war der Weg Modedesigner –> Medien (besonders Magazine)–> Look auf der Straße. Nun ist es umgekehrt: Trends und Kleidungsstücke finden ihren Weg von der Straße in die Ateliers
  • Magazinqualität nimmt ab, da Editorials sich nach den Companies richten, die die Anzeigen buchen
  • Kollektionen (auch von anerkannten und lange geliebten Designern) brauchen streetcredibility sonst schafft es kein Kleidungsstück in die Herzen der Konsumenten

Mister van Roijen, der selbst über einen schmackhaften Stil verfügt, erinnerte mich damit sehr an die aktuelle Diskussion über den Medienwandel allgemein.

Frühere etablierte Instanzen (InStyle, ELLE, etc.), die als eine Art Bibel gesehen wurden, werden nun durch die vielen kreativen Menschen im Internet (Schreiberlinge, Fotografen) ihrer Macht beraubt und müssen umdenken.

Er selbst ist Redaktionsleiter der  „Z – Die schönen Seiten“ , die monatliche Beilage der NZZ

>>Witziger Hinweis von ihm: Irgendwie haben alle jungen Fashion-Bloggerinnen Bilder von sich mit ihren Fährradern

Tags:

Social Media Irrgärtnerin, die immer zuerst die Faxnummer anruft & eines Tages dadurch noch einmal ihr Gehör verlieren wird.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Latest from Berlin

Wer will nach Berlin?

Während ich am Alexanderplatz versuche so selten wie möglich hochzuschauen, um schnellstmöglich

Mit Nadel und Faden

Wer meinen Blog schon länge beäugt, hat vielleicht schon gemerkt, dass sich
Go to Top