Schaler Beigeschmack

in Accessoires by

Ich hab richtig Bock auf Herbst. Also so richtig. Nach diesem Sommer, der für mich Schattentänzerin viel zu heiß war und in dem man eigentlich gar nichts tragen wollte, hab ich richtig Lust auf Strickjacken, Mützen und natürlich Schals. Die Halswärmer haben ihre eigene Philosophie.

Colourblocking-Schal (1) Großer gestrickter Rundschal (2) Roter Schal mit Quasten (3)

Schals sind in den letzten Jahren immer riesiger geworden und vor allem Rund- und Loopschals essen die Gesichter vieler junger Frauen auf. Es ist ein großer Sport geworden Schals im Winter die ganze Zeit zu tragen und zwar nicht nur um zu wärmen, sondern auch um zu verstecken und zu schmücken.

 

Wie ein Kätzchen zum Fellwechsel

Während die Lehrer zu Abizeiten regelmäßig in unsere pubertierenden Ohren jaulten wie ungesund es sei ständig den Hals zu bedecken und man nicht ständig den Mund verdecken sollte, ist zumindest eins klar: Schals sind super Make-up-fänger. In manchen Wintern kam ich mir auch wie eine Katze zum Fellwechsel vor, weil ich ständig Wolle verschluckt habe und kurze Erstickungen erlebte.

 

Die ideale Kombination? Kleine zerbrechliche Frau mit knallengen Klamotten, Wuscheldutt, und riesigem Schal.
I know you want it!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.