Menstruationstasse Test Erfahrung

#EinfachMachen: Eine Menstruationstasse benutzen

in Allgemeines/Leben by

Endlich geht es los. Auch, wenn ich seit 2 Jahren immer noch auf meine Einfach-machen-Domain hoffe, kann ich nicht mehr warten. Mit der Rubrik #EinfachMachen starte ich in die Textwelt, die außerhalb meiner Komfortzone liegt. Weniger quatschen, mehr machen. „Hätte, hätte Fahrradkette!“ war gestern und so springe ich in  den ersten Artikel. Von einer die auszog, um ihre Regelblutung zu mit einer Menstruationstasse zu revolutionieren. 

Während Tampons für viele Frauen mittlerweile zur Normalität geworden sind und dabei helfen können während der Periode auf weniger verzichten zu müssen, ist die Menstruationstasse oder Menstruationscup noch weitgehend unbekannt. Viele Fragen, Zweifel  und Ängste sind bei diesem Thema noch offen und deswegen habe ich mich im Selbstversuch herangewagt.

Die Menstruationstasse als Alternative

Es kommt mir oft so vor, als würden auch nach vielen Jahren der Aufklärung und Emanzipation einige Themen von vielen Männern und Frauen ausgeblendet oder gar totgeschwiegen werden. Oft sind das Themen, die irgendwie am Bild der heiligen sauberen Perfektfrau rütteln. So auch das Thema der Monatsblutung. Ich treffe immer wieder Frauen, die ihrer Menstruation selbst mit Ekel begegnen oder, die ihre eigene Anatomie im Genitalbereich gar nicht kennen. Ich könnte jetzt ausschweifend über Länder, in denen die Menstruation wie eine Krankheit oder Fluch behandelt wird, es keine Binden oder dergleichen gibt und Mädchen die Schule wegen ihr versäumen müssen,  erzählen, aber ihr wollt ja wissen, wie es mir mit der Menstruationstasse erging.

Auch ich bekam meine erste Periode recht früh und versuchte relativ schnell von Binden auf Tampons zu wechseln. Ich erinnere mich noch immer an diesen ersten, ungalanten, sehr unangenehmen Versuch, der einem heißen Sommer und einem Besuch im Freibad geschuldet war. Als ich das erste Mal von der Menstruationstasse hörte war ich sofort neugierig, aber erstmal zu knauserig.

Menstruationstasse kaufen
Die Menstruationstasse in pink von Lunette

I feel like a fat man is sitting on my uterus“ Zooey Deschanel in New Girl

Die Menstruationstasse und ich

Es war soweit! Der erste Tag meiner Regel und ich starrte die Menstruationstasse schon seit einigen Sekunden an. Ich hatte in den Tagen zuvor schon mit Freundinnen gesprochen und die meisten verweigerten sich mitzuziehen. Zu unwohl war ihnen bei dem Gefühl etwas von dieser Große in ihren Körper einzuführen und auch zu eklig sei es sich mit der Blutung und den eigenen Schleimhautresten zu befassen. Nun gut, ich musste allein ran.

Zuerst einmal gibt es für die verschiedenen anatomischen Beschaffenheiten auch verschieden große Cups und mal abgesehen von der Geburt eines Kindes, die durch weitere Wunderzauberprozesse im Körper sogar einen Kinderkopf aus uns herauskommen lässt, wissen wir doch eigentlich, dass unser untenherum so einiges hinbekommt. Für das Einsetzen gibt es außerdem auch die Möglichkeit ein Gleitgel zu benutzen, dass man extra dazu kaufen kann und dann gibt es da noch ein paar Kniffe.

Wie man die Menstruationstasse richtig einsetzt

Es gibt verschiedene Arten den Cup zu falten. Die beiden einfachsten, habe ich euch hier mal ver.gift:

 

 

menstruationstasse einfuehren
1. Die Muschelfaltung: Drückt den Cup in der Mitte ein und gleichzeitig nach unten. So lässt er sich am einfachsten einführen.
Menstruationstasse einführen
2. Doppelte Faltung: Den Ladycup einfach zwei Mal halbieren, also erst platt drücken und dann über die Mitte falten.

„Follikel, Gelbkörper und Luteal“ klingen für dich eher nach Musikalben als nach Menstruation? Dann nimm ein bisschen Nachhilfe im Menstruationsbusiness hier.

Soweit so gut, das Falten war nicht schwer, doch dann ging es darum den Cup einzuführen. Ich fühlte mich fast wie bei meinem ersten Tamponversuch, weil wiedermal Angst hatte, den Fremdkörper zu tief hinein zu schieben und da die Tasse auch keinen Faden hat, natürlich für immer eine Menstruationstasse in meinem Körper zu haben & jämmerlich an Menstruationsstau zu sterben. Ist natürlich Quatsch und sobald man es ein paar Mal gemacht hat und der Cup richtig sitzt, fühlt man ihn überhaupt nicht mehr. Ich war begeistert! Keine Schnur zwischen den Beinen, die ich beim Toilettengang vergessen durfte (Ohja das hat doch jede von uns schonmal verpeilt) und ab & zu vergaß zwischendrin sogar, dass ich den Cup trug, wenn nicht gerade wieder Horrorschmerzen einsetzten.

Das erste Mal auf Tuchfühlung mit meiner Periode

Dann war es soweit und ich musste den Cup wechseln. Vor diesem Moment hatte ich eigentlich das meiste Grauen. Man muss den Zipfel erstmal zu greifen bekommen, sich absolut entspannen und die Menstruationstasse langsam herausziehen. Das ist der einzige, wirklich unangenehme Punkt für mich gewesen. Es entsteht natürlich ein Unterdruck (auch wenn extra Löcher im Cup sind) und ich fühle mich jedes Mal wie gepömpelt, was nicht das schönste Gefühl ist.

Jetzt hat man diesen gefüllten Cup vor sich und genau dieser Punkt schreckt viele Damen leider ab, ist meines Erachtens aber eher eine wirklich wichtige und spannende Erfahrung, ums ich ein bisschen mit dem eigenen Körper auseinander zu setzen und ihn anzunehmen. Natürlich muss ich dazu nicht minutenlang mit meiner Monatsblutung spielen, aber zu wissen, was in einem vorgeht und wieso ist meines Erachtens etwas, vor dem man nicht wegrennen sollte.

 

MenstruationscupReinigung des Ladycups

Ich muss sagen, ich wechselte den Cup bisher nur zu Hause und würde auch immer versuchen das so zu handhaben. Wenn ihr doch mal unterwegs seid, gibt es von verschiedenen Anbietern extra Reinigungstücher. Zu Hause könnt ihr den Cup jedoch mühelos entleeren und dann mit Wasser & Flüssigseife auswaschen, aber Achtung! sie sollte einen pH-Wert zwischen 3,5 und 5,5 haben und keine Öle enthalten mittlerweile gibt es ja viele Anbieter von derartigen Waschlotions. Auch Lunette Menstruationstasse bietet hier wieder ein eigenes Produkt. Wenn eure Periode komplett vorbei ist, könnt ihr die Menstruationstasse auch komplett auskochen & so desinfizieren. Kleiner Lifehack: Kocht sie innerhalb eines Schneebesens. Aufbewahrt wird das ganze in einem luftdurchlässiges Täschchen.

Vorteile der Menstruationstasse

Ökologisch
Die Cups werden eindeutig als nachhaltiges Utensil für die Periode gehandelt. Weniger Wegwerfprodukte bedeutet natürlich weniger Müll. Mithalten können da nur die waschbaren Binden, auch Ladypads genannt.
Günstig
Neben dem Anschaffungspreis von ca. 25€ ist die Nutzung auf Dauer natürlich viel günstiger. Die Menstruationscups können bei richtiger Pflege mehrere Jahre halten.

 Tragekomfort & -länge
Dieser Punkt hat mich am meisten überzeugt. Wenn man sich erstmal überwunden hat sie einzusetzen, kann man kann die Menstruationstasse bis zu 12h tragen und muss sie somit auch nur zwei bis vier Mal am Tag entleeren. Sofern sie richtig sitzt, merkt man sie auch kaum und es gibt auch kein lästiges Bändchen, dass sich irgendwo herausschleichen will.

beeinträchtigt nicht die Scheidenflora/keine Infektionen
Mit Projekten wie dem Ruby Cup kann man außerdem noch ein soziales Projekt unterstützen

Das war der erste Text in der Kategorie #EinfachMachen, ich freue mich, wenn ihr bei den nächsten Herausforderungen dabei seid!

Überwindungsgrad: / 5

Lifechanginglevel: / 5

Wann seid ihr das letzte Mal ins kalte Wasser gesprungen?

PS: Der Blog wird richtig schnieke in Chrome und Safari angezeigt. Versucht’s mal!

18 Comments

  1. Wirklich ein wundervoller Artikel – ich verwende seit bald 10 Jahren eine Menstruationstasse und würde sie nie mehr tauschen wollen! Wenn Du sie beim Herausziehen erst leicht eindrückst (also neben ihr noch einen Finger einführst und sie leicht eindrückst), gibt es auch keinen Unterdruck beim Herausziehen. Nur wenn sie absolut randvoll ist, könnte es sein, dass es in diesem Fall eine Sauerei gibt – aber so voll wird sie dann ja doch selten 😉
    Liebe Grüsse

  2. Liebe Finja,

    wow seit 10 Jahren, da bist du wirklich Vorreiterin gewesen. Total super. Hast du auch schon verschiedene Marken ausprobiert?
    Und danke für den Tipp beim Herzausziehen!

  3. Liebe elv
    Nein – ich habe mit dem DivaCup gestartet und bin seither dabei geblieben. Ich musste lediglich den „Stiel“ ganz kurz abschneiden und danach mit einer Nagelfeile schön abrunden, um die optimale „Passform“ zu finden 🙂
    Liebe Grüsse

  4. Seit nem halben Jahr benutze ich jetzt die Tasse, ich hab die Yuuki 2 soft und bin begeistert. Nie wieder ohne Tasse <3

  5. Toller Artikel! Ich finde es echt super, dass immer mehr über den Cup berichtet wird 🙂 Vielleicht könnte dich und evtl. andere Leser auch die Facebook Gruppe „menstruationstasse“ interessieren. Hier wurde ich zwecks meines Cups sehr gut beraten, denn nicht jeder Cup passt automatisch jeder Frau 🙂

  6. Ich finde euren Bericht sehr gelungen. Ich nutze seit nem knappen halben Jahr nen Cup und möchte nie wieder etwas anderes nutzen. Ich kann nur sagen traut euch es lohnt sich.

  7. Und falls ihr neugierig geworden seid bei Facebook gibt es eine geniale Gruppe wo es nur um Cups geht. Schaut mal rein
    Einfach Menstruationstasse eingeben im Suchfeld 👌🏼

  8. Hey!
    Finde ich toll, dass du dich getraut hast! Ich stehe selbst noch vor meinem ersten Tassenzyklus und bin etwas aufgeregt. Möchtest du von jetzt an den Cup weiter benutzen?
    Ich habe auch die Lunette, Modell 2. Welche Lunette hast du?
    Liebe Grüße

  9. Super Artikel!
    Ich habe meine Menstruationstasse seit letztem Jahr u bin dank toller Beratung bzgl Marke u Größe sooo happy damit!! Klar, anfangs ist erst ein bisschen Überwindung nötig, aber wenn man den Dreh mit dem richtigen Einsetzen hat, dauerts nicht länger als mit Tampon.
    Bzgl herausnehmen – ich quetsch das untere Ende so zusammen, dass sich der Unterdruck löst, forme die Tasse zu einem leichten C und kann sie problemlos herausnehmen 🙂

    LG Andy

  10. Toller Bericht! Ich benutze jetzt seit 2 1/2 Jahren die Meluna und bin sehr zufrieden. Musste in der Zeit zum Glück nur ein Mal einen Notfalltampon nutzen. Eklig! Wer einmal den Cup genutzt hat, will wahrscheinlich nie wieder ein Tampon in der Hand haben. Meine Resttampons werden jetzt nur noch für Nasenbluten genutzt 😀

  11. Hallo, nutze auch seit ca. 6 Monaten die Mens Tasse und bin begeistert.
    Jedoch hatte ich meine 1. ohne jegliche Beratung geholt (Ladycup S). Somit war sie schwieriger zu entfernen.
    Nach eingehender Beratung von Ladyways und der FB Gruppe Menstruationstasse habe ich nun meine perfekte Tasse gefunden (Lunette 2) und will sie nicht mehr vermissen.
    Beschwerdefreie Mens. Sauberes Gefühl. Keine müffelnden Binden. Der Sommer kann kommen!

    Mädels da draußen! Ich bin gerade mal 18 Jahre jung und bin endlich nach 7 Jahren Bindennutzung endlich zufrieden! (Tampons schmerzten immer)
    Traut euch! Ihr werdet es lieben. Das einzige -> Ihr müsst lernen das Tässchen richtig einzuführen und auch zu entfernen. (Gröberes Anfassen an den Cup hilft ungemein) 🙂

    Liebe Grüße von Steffi!

  12. Hey Giulia,

    ja ich werde versuchen nur noch die Tasse zu benutzen, ich finde den Luxus der langen Tragezeit wirklich am wichtigsten für mich. Ich freu mich, wenn dir dieser Post etwas helfen konnte. Ich habe auch das Modell 2. Halte mich gern auf dem Laufen, wie deine erste Erfahrung war.

  13. Nie mehr ohne Tasse. In der Facebook gruppe Menstruationstasse wird frau super beraten. Ich nutze seit 6 Monaten den gr Fleurcup.
    Die Größenbestimmung bei Meluna ist eher Glückssache.

  14. Hab mir vor einem Jahr aus reiner Neugierde eine MeLuna zum Testen in Österreich gekauft. Nachdem der erste Probemonat ohne Probleme verlaufen ist, hab ich mich in der obigen Tassengruppe beraten lassen. Trage jetzt fleurcup 2 und ich liebe sie. Waren im Januar mit der aida unterwegs und vorm Schiff verlassen, setzen die Tage ein. Cup rein und bis bei der Ankunft zu Hause kein Problem. Ich kann sie absolut nur noch empfehlen

  15. Super motivierender Artikel – Nachahmerinnen gesucht 🙂 Ich nutze die Tasse auch seit Ca 4 Monaten und bin sehr zufrieden damit 🙂

  16. WOW! Ich muss jetzt mal ein ganz großes Lob für deine Seite aussprechen. Das Design gefällt mir richtig gut und der Inhalt erst 😉
    Ich nutze die Tasse auch schon seit 4 Jahren und freue mich richtig zu sehen, wie bekannt das ganze wird.
    Und auf Reisen gibt es nichts nichts besser als die Menstruationstasse 🙂
    Mach weiter so mit deinem Blog!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Latest from Allgemeines

Go to Top