Mir steht einfach nicht alles

in Mode by

Ich weiß gar nicht, wie oft ich mich beim Klamotten-Shoppen selbst belogen habe. Ich habe Sachen gekauft, die mir “in 5 Kilo” passen könnten oder gerade in waren, an mir aber wie eine Gardine hingen. Damit ist jetzt Schluss.

Seit einem Jahr miste ich meinen Kleiderschrank aus. Nur zu oft packe ich aussortiere Sachen wieder in den Schrank, weil sie entweder emotional aufgeladen sind oder “zu gut” für was auch immer. Langsam werde ich aber rigoroser. Der Verschenkeladen bei mir um die Ecke hat viel bekommen. Es ist ein kleiner linker Laden mit dem Namen Systemfehler, bei dem man seine Sachen vorbeibringen kann und selbst einsortieren muss. Hier haben sich schon Punkermädels, Geflüchtete und Hippiefamilien über meine Mitbringsel gefreut und ich mich darüber, dass die Dinge benutzt werden. Um Kleidertonnen gibt es immer wieder viele Diskussionen, hier bringe ich wirklich nur wenige Sachen hin.

Jetzt kommt der Herbst mit windigen Schritten und ich brauche leider endlich einen neuen Mantel. Der letzte wurde repariert und 6 Jahre getragen, doch er will nicht mehr. Es umflattern mich seit letztem Jahr die wunderbaren Oversized Mäntel und Wollversionen von Bademänteln, die an anderen wunderbar aussehen, aber an mir nun einmal nicht. Beweis:

Ein, zwei mal war ich schon wieder kurz davor einen von ihnen zu kaufen. Einen Mantel, in dem ich mich nur halb-wohl fühlte, der aber an der Puppe so gut aussah. Doch ich habe mich zusammengerissen, bisschen in mich hinein geatmet und mir selbst den Kopf gestutzt. Mein Mantra hieß “Ich kaufe nur noch Dinge, die zu meiner Körperform passen, Ich kaufe nur noch Dinge, die zu meiner Körperform passen”. Dazu blickte ich auf den Boden der Umkleidekabine und sah wahrscheinlich aus, wie ein medikamentös ruhig gestelltes Eichhörnchen.


 

Hips don’t lie baby!

Ich selbst bin irgendwas zwischen Birne und Sanduhr in den allseits beliebten Körperkategorien der Frauenmagazine. Auch wenn wir natürlich alle einzigartige Schneeflocken sind, ist diese Einteilung für mich ganz hilfreich. Das heißt: Schlüsselbein und Taille betonen, an den Hüften nichts flauschen. Somit sind für mich vor allem A-Linien the shit. Wenn es euch auch so geht, schaut auch mal meine Auswahl an Mänteln von Esprit an:

Die sind erstmal bestellt, mal sehen, welcher der guten Stücke die nächsten Jahre mit mir durch Herbst und Winter springen darf. Habt ihr sonst noch Ideen, wo ich etwas passendes finde? Gern auch nachhaltige Shops!

Social Media Irrgärtnerin, die immer zuerst die Faxnummer anruft & eines Tages dadurch noch einmal ihr Gehör verlieren wird.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.