Jetzt wird noch mehr gemacht: DIY mit Frau Mai!

in Allgemeines/DIY by

Die gute Frau Mai heißt eigentlich Marie und muss sich so manche Spitznamen von mir gefallen lassen. Zwischen Mary, Marischka und Zuckerpuppe ertrug sie bis heute so einiges, bis ich sie überreden konnte ihre Talente fotografisch festzuhalten und zu teilen. Ab jetzt ist sie hier die Bastelbeauftragte und wird nur noch ordnungsgemäß mit „Frau Mai“ angesprochen. 

 

Losgelegt wird gleich mit einer eigenen Kategorie! Frau Mai habe ich im Studium kennengelernt. Gemeinsam kletterten wir in die Tiefen der Medienökonomie bis es um uns geschah. Ich hätte nicht gedacht damals mit 25 nochmal eine neue, so gute Freundin zu finden. Deswegen bin ich ganz besonders froh und stolz, dass sie neben Lisa und mir jetzt hier für schnieke Inhalte sorgt und aus unserem Duo ein Trio macht. Bühne frei für Frau Mai (noch ein Reim, es ist einfach zu verführerisch) und ihre ersten Worte auf EINFACH MACHEN:

fraumai_2

Zeigt her eure Bastel-Skills!

Kennengelernt haben Laura aka elv und ich uns in der Uni. Durch das Kleine-Welt-Phänomen (jeder kennt eigentlich jeden bzw. ist irgendwie miteinander verbunden, besonders in Berlin & so auch Weggefährten von uns) sind wir ins Gespräch gekommen und waren ab da unzertrennlich und zu allen Schandtaten bereit. Mein Bloggername „Frau Mai“ kommt von meinem Nachnamen. Laura und ich haben uns irgendwann den Spaß gemacht und uns immer mit Nachnamen angesprochen und weil sich „DIY mit Frau Mai“ so schön reimt, trägt meine Kategorie jetzt diesen Namen.

Doch von vorn: Ich hatte schon immer einen Faible für handwerkliches Arbeiten. Mein erstes DIY habe ich mit 12 Jahren realisiert. Ich reparierte und arbeitete (mit ein wenig Unterstützung meines Tischler-Papas) den Nähkasten meiner Mutter auf. Sie benutzt ihn noch immer. Beruflich bin ich dann auch den gestalterischen Weg gegangen und habe eine Grafiker-Ausbildung absolviert. So entwickelte sich eine Affinität für Papier und schöne Gestaltungen.

Besonders wenn Prüfungen anstehen, bin ich am Produktivsten. Logisch: Wenn der Kopf raucht, brauchen die Hände einen Ausgleich.

Laura bekam mit, dass ich gerne bastle, sprach mich auf meine prokrastinistischen Tätigkeiten an und zwang mich quasi sie endlich der Welt zu zeigen.

Et voilà! Am Sonntag nun ist es soweit und es geht los! Ich habe viel Schönes für euch geplant und freue mich auf meine eigene kleine Kategorie „DIY mit Frau Mai“. Hier schonmal kleine heimliche Sneek Peek, seid gespannt, welche Projekte euch erwarten werden!

marie_4

Social Media Irrgärtnerin, die immer zuerst die Faxnummer anruft & eines Tages dadurch noch einmal ihr Gehör verlieren wird.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.