Polaroids im Punktebett

in Allgemeines by

Ich nenne sie immer den Moby Dick unter meinen Kameras. Die Instax mini 8. Jetzt, wo man seit einigen Jahren wieder mehr Polaroids in den Händen junger Menschen findet, war es natürlich an der Zeit für eine Weiterentwicklung: Musterfilme Juche!

instax_bunte_rahmen

Musterfilme für die Instax Mini 8

Ich hatte sie mir für meine letzten Tage in Dublin gekauft, um Instant Erinnerungen zu produzieren, die sofort an meine heimische Wand kommen sollten. Film einlegen und losknipsen ist recht einfach, man muss aber darauf achten, dass der Punkt, an dem man durchguckt viel weiter oben ist, als die tatsächliche Linse, die das Foto macht. Lernt man aber.

instaxmini_camera_film_fuji

Wer dann nicht nur retromäßig, sondern auch farblich noch ein bisschen ausrasten will, kauft sich einen Musterfilm (pro Bild ca. 1,70€) und nicht nur den einfachen Film (pro Bild ca. 1€). Es gibt die Filme mit Pünktchen, Streifen, Zeichnungen, Mosaik oder ganz bunt. Das ganze kann dann so aussehen:

instax_mini_film_punkte

Diese Spielerei bietet sich an, wenn man die Fotos nutzt, um sie als Geschenkanhänger oder auf Karten zu benutzen. Also ran an den gemusterten Speck. Es ist doch sowieso viel besser unperfekte Fotos zu verschenken. Die gestylten, ohne rote Augen und mit den perfekten Looks und liegen doch alle bei euch in Ordnern auf dem Rechner.

 






Achso und die Kamera gibts hier.

 

 

Social Media Irrgärtnerin, die immer zuerst die Faxnummer anruft & eines Tages dadurch noch einmal ihr Gehör verlieren wird.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.