Ich bin nicht immun.

in Allgemeines by

Ich bin nicht immun.

© www.einfach-machen.blog

Auch ich habe mir diesen Mädchenfilm angeguckt. Ich wusste, dass ich nichts erwarten durfte. Schon vor dem ersten Teil wusste ich, dass man nach dem Serienende keinen Film ranhängen darf. Sie war diese Singlefrau. Süchtig, für reale Männer meist hässlich und ständig ummantelt von Sehnsucht nach dem Menschen, der ihr Herz erfüllt.

Das Alleinsein und ihre Schmuddeleien haben sie kreativ und reich gemacht. Immer war ich auf ihrer Seite und auch im Film wollte ich mit ihr für unkonventionelle Arten von Beziehungen kämpfen, doch auch sie liegt dann nur auf einem teuren Sofa und guckt TV. Am Ende machen wir das alle und lieben es.
Jetzt macht es einfach nur Angst und man fühlt sich wie das Lagerfeuer, um das Verflossene, Familie, Lieblingsserien und Freunde sitzen und sich nur ein bisschen wärmen. Danach aber gehen sie gemeinsam mit ihrem Erwachsensein und gesellschaftlichen Druck in ihr Zelt, denn morgen klingelt der Wecker und sie müssen funktionieren. Scheisswelt.
Mir gab der Film genug Fashionboost damit ich die halbe Nacht aufbleibe und nicht vorhandenes Geld in Online-Warenkörbe packe.

Nein, ich nenne den Titel nicht. Miauz.

Social Media Irrgärtnerin, die immer zuerst die Faxnummer anruft & eines Tages dadurch noch einmal ihr Gehör verlieren wird.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.