Ineinanderschlingen mehrerer Stränge aus biegsamem Material

in Allgemeines by

Wenn man daran glaubt, dass eine Frisur ein ganzes Outfit verändern kann, dann könnte man seinem Kleiderschrank durch neue Harrverzwirbelungen 438 neue Kombinationen hinzufügen. Mindestens. Deswegen sollte man statt Shoppen zu gehen vielleicht mal sein Haar-Repertoir erweitern. Kleines Beispiel mit viel Wirkung hier:

Doppelt geflochten hält besser

Ihr nehmt zuerst von Schläfenhöhe an beiden Seiten Haarsträhnen und flechtet diese jeweils nach hinten. Dann lasst sie zusammentreffen und flechtet sie in der Mitte zu einer Strähen zusammen und fixiert sie mit einem kleinen durchsichtigen Gummi. So habt ihr einen ersten kleinen Flechtkranz.

Das ist genau das gnubbelige Teil, dass ihr au meinen Fotos seht, was natürlich pure Absicht ist. Anschließend flechtet ihr alle Haare zusammen inklusive der dünnen Strähnen ganz einfach herunter. Raffinierter wird es, wenn ihr vorn bereits den Pony einflechtet. Inspiriert wurde die Frisur von der wundervollen Khaleesi von Game of Thrones (eine Sendung, die ich gern weitergeguckt hätte, wenn nicht in jeder Folge mind. ein Mensch vergewaltig werden würde).

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Latest from Allgemeines

Go to Top