bibi blocksberg kassetten

Persönlichkeitsentwicklung: Wie Bibi Blocksberg mein Leben beeinflusst hat

in Allgemeines/Sponsored by

„Eene Meene stücklich, ich werde bedingungslos glücklich…“ Als Kind habe ich mir oft gewünscht wenigstens ab und zu Mal Hilfe von einem „Hex, hex“ zu bekommen und hatte den wundervoll schallenden Ton, der nach jeder Zauberei folgt lange als Nachrichten-Sound. Auch heute höre ich meine Lieblingsfolgen Bibi Blocksberg noch zum Einschlafen und das nicht ohne Grund. Der Einfluss meiner Kindheitsheldin.

Als ich gerade neu nach  Dublin gezogen war, gab es mir ein wohlig warmes Gefühl zum Einschlafen Bibi dabei zu zuhören, wie sie zusammen mit Marita den weißen Fleck auf der Landkarte suchte & auf der Märcheninsel landete. Auch wenn wir bei jedem Abruf unserer Erinnerung jene ein bisschen verändern, so ist es auch beim geschätzten 200. Mal hören der Folge in mir friedlich und ich mit fühle mich mit meinem Mini-Me verbunden. Doch zugegebener Maßen habe ich es bis heute nicht geschafft alle Bibi Blocksberg Folgen zu hören.

Bibi Blocksberg Hörspiel
Hexenkraft durch Glitzerei? Als ich dieses schwarze Kleid mit goldenen Sternen sah, musste ich sofort an Bibis Geburtstagsfolge denken & kaufte es mir. Erwachsen werd ich morgen.

Die Bibi in mir

Derzeit horche ich vermehrt in mich hinein und versuche mich selbst ein bisschen besser kennenzulernen, was gar nicht so leicht ist, wenn man sich immer wieder neu erfindet und eigentlich nie weiß, was man will. Die 30 klopft an der Tür und irgendwie passieren immer so viele Dinge, auf die ich reagieren muss, dass ich Angst habe, jemand klaut mir beim ganzen Erledigen der nie endenden To-Do-Listen meinen Steuerknüppel. Meine Identität knetet sich seit Jahren – manchmal fallen ein paar schwere Klumpen ab und dann kommen wieder neue bunte Teile hinzu. Auf der Suche nach neue Vorbildern und Lebensweisen habe ich erstmal danach geforscht, wer mich und meine Sozialisation in der Vergangenheit beeinflusst hat und natürlich komme ich da nicht um Medienfiguren wie Bibi Blocksberg herum.

Auf Schönheit kommt es gar nicht an, sondern aufs Gefühl.

Joachim in ,Bibi verliebt sich‘

Bibi mag wie ich auch keine Haut auf dem Kakao und findet Mathe doof. Dank ihr habe ich gelernt, dass Lügen einen am Ende in immer noch mehr Schlamassel reißt und von zu Hause wegrennen viel uncooler ist, als man erstmal denkt. An ihre abgefahrene Musik zu ihrem 13. Geburtstag kommt kein Berghain-Track ran.

Frauenbild & Politik bei Bibi Blocksbergcollage bibi blocksberg kindheitserinnerungen

Durch Bibi Blocksberg habe ich gelernt, was ein Chauvi ist („Ein Vater, der seinen Schlüssel nicht benutzt!“) und musste oft über den Minderwertigkeitskomplex des Vaters lachen. An manchen Stellen im Netz wird Bibi eine feministische Tendenz nachgesagt. So können nur weibliche Mitglieder der Familie hexen und bringen hier und da mal ein paar kesse Sprüche dem aufbrausenden Vater gegenüber. Bernhard Blocksberg kann zwar zum Hexentreffen, hat aber Sprechverbot. Trotzdem spricht Politikwissenschaftler Oliver Emden davon, dass in Bibi Blocksberg eher ein sehr traditionelles Frauenbild gezeichnet wird. Nun gut, den Haushalt und das Kochen schmeißt Barbara zwar meist selbst, aber dafür, dass die meisten Hörspiele in den 80ern entstanden sind, habe ich mich immer über die Hexenpower gefreut. Auch das Bibi meistens eher auf Shirts steht statt Kleider und andere Probleme hat als ihr Aussehen fand ich immer sympathisch.

Bernhard: „Du wirst nie herausragen aus der Masse der Menschen, Nein!“

Bibi: „Will ich auch nicht. Ich will Buletten und nicht heraus-raaaaa-gen!“

aus ,Die Kuh im Schlafzimmer‘

Bibi, die Anarchohexe?

In Bibi Blocksberg geht es oft darum, welche Dinge gerade in Neustadt passieren. So stricken sich manche Geschichten um Umweltsünden, Fehler im Schulsystem oder Bauprojekte. Der Bürgermeister ist gierig und darauf bedacht seine eigenen Besitztümer zu erweitern, statt öffentliche Gebäude zu renovieren und will in einer Folge sogar alleinherrschender König werden. Auch die Polizisten sind meist ein bisschen langsam oder gar faul, wenn auch freundlich. Regierungsvertreter werden als erstmal nicht so liebevoll und auf Zack dargestellt.

Immobilienmakler „Schmeichler“ möchte mit Tricks ein altes Museum erwerben und macht falsche Versprechungen, während Supermarktbesitzer „Müller“ kleine Läden mit seinem Konsumtempel verdrängt. Die oftmals negative Darstellung von gut betuchten älteren Herren kann wirklich kaum von der Hand gewiesen werden. Hat mich Bibi Blocksberg heimlich in Richtung Wutbürgerin schubsen wollen? Karla Kolumna repräsentiert hingegen die Presse und ist zwar meist auf der Suche nach der nächsten Sensation, aber immer auch interessiert an der Wahrheit und Aufdeckung von Verbrechen, Umweltsünden und politischen Geschehnissen.

So erscheinen Gerd Strohmeier zum Beispiel die Hörspiele von Bibi Blocksberg und Benjamin Blümchen „aus politikwissenschaftlicher Sicht keineswegs (…), wertvoll‘.“ In seinem Essay Politik bei Benjamin Blümchen und Bibi Blocksberg setzt er sich mit den Phasen der politischen Sozialisationsphasen von Heranwachsenden auseinander und analysiert die Hörbücher als Sozialisationsinstanzen. Er zieht die Bilanz, dass die Hörspiele linksliberal bis linksalternativ seien und die Helden (hierbei meint er sowohl Bibi, als auch Benjamin) seien pazifistisch, egalitär, bisweilen anarchisch und antikapitalistisch eingestellt. Hm, vielleicht hat die kleine Hexe mich da doch mehr geschubst, als ich dachte. Ich steh zumindest auf ihren extremesn Gerechtigkeitssinn.

Alliterationen und andere Verwirrungen

Alliteration, oh du wunderschönes Stilmittel! Neben den Blocksbergs selber, deren Vornamen alle mit „B“ beginnen, gibt es fast kaum eine Figur, deren Vor- und Nachnahmen nicht mit dem gleichen Buchstaben anfängt. Seien es Carlo Crawalli, Ulrich Umsatz oder Theodor Tierlieb – Oft geben die Namen den Hörern schon einen Hinweis darauf, welche Charaktereigenschaften oder Beruf die Figur hat. Bei Sultan Hatschi al Nasi ist mir das Wortspiel erst mit ca. 15 aufgefallen.

Mit einem verschmitzten Lächeln musste ich feststellen, dass 3 meiner vergangenen Beziehungen auch mit Alliterationsmännern waren. Haben mich da unbewusst etwa meine Hörspiele beeinflusst? Vielleicht habe ich auch nur zu viele Ü-Ei-Figuren gesammelt.

Mit Hexensprüchen durchs Leben

Ich glaube daran, dass ich all das bin, was mir einmal passiert ist. Das bedeutet nicht, dass ich mich nicht verändern kann. Schon allein das wissen darum hilft aktiv Einfluss auf sein Leben nehmen zu können und das ist ja mein Plan. Ich denke, dass das ganze Kassetten hören, allein dabei spielen und an Hexerei und Mädchenpower glauben eine gute Art war aufzuwachsen. Seit zwei Jahren befasse ich mich mehr mit Audioinhalten und mag es von Podcasts zu lernen oder sie selber einzusprechen. Ich werde das jetzt verstärken und wieder für mich nutzen. Besonders da ich merke, dass Serien „nebenbei“ schauen mir eher die Kreativität und Motivation  aussagt, als mich zu inspirieren. Ein Blick nach hinten hilft manchmal besser zu erkennen, was vor mir liegt.

Welche Folgen haben euch am besten gefallen? Habt ihr noch Zitate im Kopf? Glaubt ihr an die Kraft der KindheitsheldInnen oder was hat euch am meisten geformt? Womit wachsen eure Kids auf?

 

*Dieser Blogpost entstand mit freundlicher Unterstützung von Audible

Social Media Irrgärtnerin, die immer zuerst die Faxnummer anruft & eines Tages dadurch noch einmal ihr Gehör verlieren wird.

4 Comments

  1. Hi,

    ein wundervoller Artikel. Ich hab mir darum noch nie so Gedanken gemacht, aber ja auch ich habe Bibi geliebt, auch wenn mir leider nicht mehr viel davon im Kopf geblieben ist. Den Spaß an Hörspielen habe ich aber vor einigen Jahren wiederentdeckt und höre nun immer Sherlock Holmes zum Einschlafen. Nicht sehr kindertauglich, aber für Erwachsene einfach toll.

    Meine Nichte hört heute noch alle Bibi-Kassetten meiner Schwester und ich denke beim nächsten Mittagsschlaf werde ich mal wieder mithören 🙂

  2. Sehr schöner Artikel, ich habe die Hörspiele als Kind geliebt und tue es auch heute mit 35 noch. Man kann sich so ganz einfach immer ein kleines Stück seiner Kindheit immer und immer wieder ins Gedächtnis rufen und fühlt sich einfach gut. 🙂

    P.S.: Das Zitat aus „Die Kuh im Schlafzimmer“ stammte von Barbara und die Antwort von Bernhard, aber das nur nebenbei. 😉

  3. Danke dir Chris, das bin ich wohl durcheinander gekommen! Schön, dass dich der Artikel noch auf eine kleine Reise geschickt hat!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.